Business Experience Lab

Business Experience Lab
Business Experience Lab (Fotos: Graubner)

SurfaceImmer leistungsfähigere und kleinere Endgeräte ziehen nun auch in die Unternehmen ein. Für den privaten Sektor wurden In 2013 wurden erstmals mehr Tablets als Laptops verkauft und der Weg in die Unternehmen ist nicht mehr aufzuhalten. Das Smartphone mit seinen vielen Apps ist längst kein Statussymbol mehr. Unternehmen wie der Business-Software-Anbieter SAP, der CRM-Marktführer Salesforce oder Microsoft mit seiner Office-Suite, alle dringen mit schicken und nützlichen Anwendungen in die Business-Welt. „Bring-Your-Own-Device“ steht ganz oben auf der Aufgabenliste der IT-Leiter in den Unternehmen weltweit.

Mit dem Business Experience Lab besitzt die Fakultät Information und Kommunikation einen mit modernsten Endgeräten ausgestatteten Raum, der als Besprechungs-, Projekt- und Demoraum genutzt werden kann. Dazu verfügt das Labor über eine technisch top-moderne Infrastruktur, auf deren Basis die Möglichkeiten von diversen Endgeräten unterschiedlicher Hersteller ausgereizt und von Unternehmen für den Einsatz erprobt werden können. Dazu können klassische Business-Szenarien wie Teambesprechung oder Konferenzen in einer hoch-modernen Infrastruktur abgehalten werden oder weltweite Management-Board Meetings mit State-of-the-Art Business-Intelligence-Lösungen auf hoch-auflösenden Displays, Tablets, Smartphones und Notebooks unterschiedlicher Hersteller dargestellt werden.

 

Das Business Experience Lab steht nicht nur den Studierenden und Professoren als Lern-, Lehr- und Forschungsinfrastruktur zu Verfügung, sondern wird im Rahmen von Partnerschaften mit Unternehmen als Demo- und Proof-Of-Concept-Raum im Rahmen von gemeinsamen Projekten und Machbarkeitsstudien genutzt.